Neues Dach für Caritas-Werkstatt in Hagen

Das Dach von St. Laurentius in Hagen, einer Caritas-Werkstatt für Menschen mit Behinderung, ist seit Frühjahr 2017 wieder
wie neu. Nicht nur hinsichtlich der neuen Abdichtung, auch optisch kann sich das sanierte Dach mehr als sehen lassen.
Um eine zuverlässige, langlebige Abdichtung sicherzustellen, setzte der Bauherr auf einen hochwertigen Systemauf-
bau mit Produkten von SOPREMA, umgesetzt von der ortsansässigen Westphal Dächer + Fassaden GmbH.
Im Frühjahr 2016 waren auf dem Dach des Gebäudes viele über die Jahre entstandene Schäden zutage getreten: Das Altdachpaket
war komplett durchnässt, die Dampfsperre an keiner Durchdringung angeschlossen – die Dachfläche konnte nur noch komplett saniert
werden. Dabei stellten die etwa 70 Lichtkuppeln und viele weitere Durchdringungen eine besondere Herausforderung dar. Die Lösung
bot ein Aufbau mit leistungsfähigen Bitumen-Abdichtungsbahnen, kombiniert mit Flüssigkunststoff für die Anschlüsse und Details.
Die erste Lage des Dachaufbaus bildete die Oxidationsbitumen-Dampfsperrbahn SOPREMA AL + G200 S4; zuvor wur-
de die Porenbetondecke mit dem Bitumenvoranstrich AQUADERE Stick grundiert. Darauf folgte eine Mineralfaser-Dämmschicht, zum
Teil mit oberseitiger Mineralvlieskaschierung. Zwischenlage war die kaltselbstklebende SOPRALENE Stick 30. Als Oberlage kam die
wurzel- und rhizomfeste SOPRALENE Flam Jardin S5 zum Einsatz. Diese Bahn ist mit einer hochreißfesten und dehnfähigen Trägerein-
lage ausgestattet und bietet eine sehr hohe Alterungsbeständigkeit. Zur sicheren Abdichtung sämtlicher An- und Abschlüsse wurde der
PMMA-Flüssigkunststoff ALSAN 770 TX eingesetzt.
Recent Posts